Soft Things
10. Oktober - 13. Oktober 2019
Do 10.10.19 20:30 Uhr
Fr 11.10.19 20:30 Uhr
Sa 12.10.19 20:30 Uhr
So 13.10.19 20:30 Uhr
1 weiterer Termin
Uferstudio 1
Die Premiere ist ausverkauft, evtl. Restkarten an der Abendkasse

Soft Things Pressebild rgb2qud
Galerie Bilder ansehen
Termine
10. Oktober 2019, 20:30 Uhr
11. Oktober 2019, 20:30 Uhr
12. Oktober 2019, 20:30 Uhr
13. Oktober 2019, 20:30 Uhr
Beschreibung

In 'Soft Things' erforschen zwei Körper die Gleichsetzung von Weichheit und Weiblichkeit und reisen dabei durch verschiedene Formen des Seins. Weichheit ist eine hoch symbolische Qualität und gleichzeitig eine zentrale Dimension von Körpern – menschlicher und nicht-menschlicher Art. Assoziiert mit Formbarkeit, Zerbrechlichkeit und Zartheit, aber auch mit Nachgiebigkeit und Gefügigkeit, wird Weichheit häufig als eine explizit weibliche Eigenschaft wahrgenommen. In dieser Performance durchlaufen zwei Körper einen harten Prozess, um weiche Dinge zu werden.

‘Always keep your words soft and sweet, just in case you have to eat them.’

Eine Produktion von Rose Beermann und Iva Sveshtarova. In Zusammenarbeit mit Uferstudios Berlin, TATWERK | Performative Forschung, Aula im Milchhof e.V. und dem Residenzprogramm schloss bröllin e.V.. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Besetzung

Konzept, Realisierung und Performance: Rose Beermann, Iva Sveshtarova | Dramaturgie: Frauke Havemann | Bühne und Kostüm: Anne Horny | Sounddesign: Emilian Gatsov - Elbi | Lichtdesign: Rosa Wernecke | produktionsleitung: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Jennifer Beck

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Tickets hier erhältlich.

Die Premiere ist ausverkauft, evtl. Restkarten an der Abendkasse.

Ticketpreis
12€ regulär / 8€ ermäßigt

12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
Training for Everybody
Offenes Training mit einer Mischung aus Fitness, Koordination und Krafttraining - mit Lea Martini
OPEN SPACES - Laughing & Loving
Vom 14. Februar 2020 bis 01. März 2020 zeigt das Festival choreografische Arbeiten, die sich mit der heilenden Kraft von alternativer Intimität und der Stimulierung von sexueller Intelligenz auseinandersetzen.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!