Togethering, a Choreographic Endeavour
Alice Chauchat
12. Februar 2020
Mi 12.02.20 18:00 Uhr
Uferstudio 11

BALecture 20 c AliceChaucht 2quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
12. Februar 2020, 18:00 Uhr
Beschreibung

Alice Chauchats Vortrag bietet einen Einblick in ihre derzeitige Forschungsarbeit. Dabei werden die Begriffe Relationalität und undefinierte Differenz praktisch ausgearbeitet. Wie können Bedingungen des Seins kontextualisiert werden?

Zum Ende ihrer dreijährigen Gastprofessur am HZT präsentiert Alice Chauchat ihr derzeitiges Promotionsprojekt. Ihre Forschung kontextualisiert die Entwicklung, Praxis und Reflexion von Tanzpartituren indem Relationalität als Bedingung des Seins betrachtet wird. Dadurch werden Alterität und Unwissen ins Zentrum der Erfahrung von sich selbst und der Welt gerückt. Die Begriffe Annäherung, Relationalität und undefinierte Differenz werden praktisch ausgearbeitet. So plädiert Chauchat dafür, Tanz als eine ethische Praxis zu betrachten.

Besetzung

Alice Chauchat

Ticketpreis
freier Eintritt

12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
OPEN SPACES - Laughing & Loving
Vom 14. Februar 2020 bis 01. März 2020 zeigt das Festival choreografische Arbeiten, die sich mit der heilenden Kraft von alternativer Intimität und der Stimulierung von sexueller Intelligenz auseinandersetzen.
SHARED PRACTICE
Erneut und in Zukunft öfter als wiederkehrendes Format im Heizhaus der Uferstudios: Ein peer-to-peer-Workshop zum Sich-Ausprobieren und zur Erkundung von eigenen Fragen an einem Thema mit Anderen.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!