NOVEMBER
Roser López Espinosa
22. Januar - 23. Januar 2020
Mi 22.01.20 11:00 Uhr
Do 23.01.20 11:00 Uhr
Do 23.01.20 18:00 Uhr
Uferstudio 1

November.Roser Lopez Espinosa Foto Alfred Mauve.7157v26.Pan.mquadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
22. Januar 2020, 11:00 Uhr
23. Januar 2020, 11:00 Uhr
23. Januar 2020, 18:00 Uhr
Beschreibung

Drei Tänzer betreten die leere Bühne, ein Spielfeld, auf dem sie eine gemeinsame Landschaft bilden. Sie verschlingen ihre Körper und bilden die genialsten Strukturen. Auf diese Weise entsteht ein endloses Geflecht aus physischen Spielen und Mechanismen, voller Verspieltheit und Phantasie. NOVEMBER erinnert an die einzigartige Zeit im Herbst und ist geprägt von Kreativität und der gemeinsamen Anstrengungen der Tänzer*innen. Es ist das Spiel des Zusammenseins.
Roser López Espinosas choreografische Arbeiten basieren auf einer starken Körperlichkeit, mit einer großen Leidenschaft für Präzision, Feingefühl, akrobatische Elemente und Details. Nach ihrem Abschluss an der MTD in Amsterdam und einer Ausbildung beim ehemaligen Olympiatrainer Jaume Miró arbeitete sie mit Choreografen wie Àngels Margarit, Cesc Gelabert, Pere Faura und Iago Pericot. Ihre Arbeiten „Lowland“, „November“ und „Hand to Hand“ u. a. erlangten internationale Aufmerksamkeit, wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet und sind regelmäßig auf internationalen Bühnen zu sehen. Sie ist Gastchoreografin für internationale Kompanien wie Skånes Dansteater (Schweden) und Conny Janssen Danst (Niederlande) und arbeitete mit Zirkusunternehmen Circ Pànic (Katalonien) und Compagnie XY (Frankreich) zusammen. Roser López ist Artist in Residence des Theaters Mercat de les Flors in Barcelona und assoziierte Künstlerin des Centre La Caldera.

Eine Koproduktion mit Dansateliers (Rotterdam) Gefördert durch Graner – Centre de creació, La Pedrera – Fundació Catalunya Caixa In Zusammenarbeit mit Programa IBERESCENA, Departament de Cultura – Generalitat de Catalunya and INAEM – Ministerio de Educación, Cultura y Deporte und ACE / Acción Cultural Española Entstanden in der Residenz in Dansateliers (Rotterdam), Graner – Centre de creació, La Caldera and Area (Barcelona), L’Estruch (Sabadell). Im Rahmen von PURPLE gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Besetzung

Konzept und Choreografie: Roser López Espinosa | Tänzer*innen: Roberto Provenzano, Nora Baylach, Roser López Espinosa | Entwickelt in Zusammenarbeit mit: Diego Sinniger de Salas, Sol Vázquez, Inés Massoni | Musik: Ilia Mayer | Musikalischer Beitrag: Mark Drillich | Licht: Katinka Marac, Joana Serra, Sergio Roca | Kostüme: Lluna Albert, Roser López Espinosa | Künstlerische Beratung: Kristin de Groot | Technische Leitung: Anna Boix Álvarez

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Tickets hier erhältlich. 

Ticketpreis
6,00€ Kinder / 13,00€ Erwachsene / 8,00€ ermäßigt

12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
OPEN SPACES - Laughing & Loving
Vom 14. Februar 2020 bis 01. März 2020 zeigt das Festival choreografische Arbeiten, die sich mit der heilenden Kraft von alternativer Intimität und der Stimulierung von sexueller Intelligenz auseinandersetzen.
SHARED PRACTICE
Erneut und in Zukunft öfter als wiederkehrendes Format im Heizhaus der Uferstudios: Ein peer-to-peer-Workshop zum Sich-Ausprobieren und zur Erkundung von eigenen Fragen an einem Thema mit Anderen.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!