Silent Trio - Chapter: Spomenik
11. September - 12. September 2020
Fr 11.09.20 17:00 Uhr
Sa 12.09.20 17:00 Uhr
Hof vor dem Heizhaus
Dauer: 120 Minuten

PrefPhoto SilentTrio DarkoDragicevic 2 Kopie 1200x800 quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
11. September 2020, 17:00 Uhr
12. September 2020, 17:00 Uhr
Beschreibung

For me space is where I can feel all four horizons, not just the horizon in front of me because then the experience of space exists only as volume.

Barnett Newman

Mit «Silent Trio» schreiben Christina Ciupke und Darko Dragičević Körper und Wahrnehmung in die Wechselbeziehungen zwischen von Menschen gemachten Objekten und natürlichen Umgebungen im Verfall ein. Sie begeben sich dabei in ein Spannungsfeld, das in Zeiten politischer und ökologischer Prekarität zunehmend aus dem Gleich­gewicht gerät.

Ein Teil ihrer Recherche sind die sogenannten Spomenik­Denk­ mäler, die zwischen 1960 und 1980 im ehemaligen Jugoslawien errich­ tet wurden: surreale Strukturen, die an den Sieg gegen den Faschismus erinnern und gleichzeitig die Vision einer neuen Zukunft symbolisierten. Viele der Monumente befinden sich in wilder Natur und dominieren mit ihrer enormen Größe die Landschaft.

Mit einem Audiowalk laden Christina und Darko das Publikum ein, an ihrer Forschung teilzuhaben: Durch gemeinsames Gehen entsteht ein physisches Objekt. Ihre Erfahrung mit den Spomenik­Denkmälern verlagern sie akustisch in die Berliner Umgebung, dringen so in diese ein und stören damit die gewohnte Wahrnehmung. Durch das Gehen und Hören werden zwei Erfahrungsebenen in den Fokus der sinnlichen Wahrnehmung gerückt, die ineinanderfließen, sich widersprechen und gegenseitig bereichern können.

Seit 2018 laden sich Darko Dragičević und Christina Ciupke gegenseitig
ein, an ihren künstlerischen Projekten teilzunehmen, darunter «Failure as Practice» und «Lie and Theft as Prac­ tice». Mit «Silent Trio» beginnen sie in diesem Jahr ihre erste gemeinsame Produktion, die 2021 in der Tanzfabrik Berlin Premiere haben wird.

 

Eine Produktion der A lot of body GbR, Co-produziert von: Tanzfabrik Berlin. Gefördert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und des Hauptstadtkulturfonds. Unterstützt von: apap – Performing Europe 2020 cofounded by the Creative Europe Programme of the European Union.

 

Info:

Audiowalk in englischer Sprache – Start: Uferstudios, Ende: Prenzlauer Berg. Es ist kein gemeinsamer Rückweg in die Uferstudios vorgesehen. Dauer: 2 Stunden.

Bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung.

Das Zeitfensterticket berechtigt 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn zum Eintritt auf das Uferstudio Gelände über den Eingang Badstrasse 41a.

Eine Weitergabe des Zeitfenstertickets an Dritte ist nicht möglich.

Besetzung

Konzept: Christina Ciupke und Darko Dragičević | Sound Design: Daniel Massey | Textmitarbeit: Alan Cunnigham | Mitarbeit Recherche: Milica Naumov | Lichtgestaltung: Gretchen Blegen | Dramaturgische Mitarbeit: Silke Bake | Produktionleitung: Barbara Greiner | Presse / Social Media: Anita Goß

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Registrierung hier.

Ticketpreis
Freier Eintritt, Online-Reservierung unter www.tanznachtberlin.de

123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Coronavirus (COVID-19)
Für sämtliche Veranstaltungen gilt Vorab-Anmeldung inkl. Hinterlegung Kontaktdaten, verringerte Zuschauerkapazitäten, Maskenpflicht bis zum Sitzplatz und die Wahrung des Mindestabstands.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!