The Broken Promise - Offenes Studio
10. Oktober 2020
Sa 10.10.20 17:30, 17:50, 18:10 Uhr
Uferstudio 1

miriam jakob broken promise collage heidi andreasen quadrat2
Galerie Bilder ansehen
Termine
10. Oktober 2020, 17:30, 17:50, 18:10 Uhr
Beschreibung

Offenes Studio zur Vorstellung "The Broken Promise", die am 16. Oktober uraufgeführt wird.

Wiederkehrende Zugvögel, die Gezeiten, aufgefangene Schallwellen – zusammen mit sieben eingeladenen Künstlerinnen versucht sich Miriam Jakob in ihrer aktuellen Arbeit im „Denken in Rundungen“. Sie setzt damit ihre begonnene künstlerische Forschung zur Frage nach der (Un-)Möglichkeit der Interaktion zwischen „Mensch“ und „Tier“ und den teils widersprüchlichen Beziehungsebenen fort, die sich durch die aufgezwungene Nähe aufgrund des Verlustes von “Lebensräumen” einstellen. "The Broken Promise" unterwandert den unrealisierbaren Zugang zur sogenannten Natur, erzählt von rebellischen und flanierenden Forscherinnen, vom Sammeln und Streuen und beleuchtet nebenher das Zusammenleben der Spezies. Das Publikum ist eingeladen, sich durch diese installative, maritime Landschaft zwischen Science Fiction, Fabelsammlung und erfundenen Mythen zu bewegen, auf den Kuckuck zu hören oder dem Seegras zu lauschen.

Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Tanzfabrik Berlin.

Besetzung

Konzept, Idee: Miriam Jakob, Felix Claßen | Choreografie, Performance: Signe Lidén, Maija Karhunen, Zeina Hanna, Camilla Vatne Barrat-Due, Miriam Jakob | Dramaturgie: Maja Zimmermann | Kostüm, Bühnenbild: Charlotte Pistorius | Lichtdesign: Annegret Schalke | Outside Eyes, Dialogpartner*innen: Arantxa Martinez, Ana Laura Lozza | Produktion: Leoni Grützmacher/ehrliche Arbeit - freies Kulturbüro

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Registrierung für die Veranstaltung hier möglich. (Anmeldung erforderlich)

Hinweis: Das kostenfreie Ticket ermöglicht ebenfalls den Zutritt zu den Hofperformances.

Ticketpreis
freier Eintritt

1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Coronavirus (COVID-19)
Für sämtliche Veranstaltungen gilt Vorab-Anmeldung inkl. Hinterlegung Kontaktdaten, verringerte Zuschauerkapazitäten, Maskenpflicht bis zum Sitzplatz und die Wahrung des Mindestabstands.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!