Sacres & Ne danse pas si tu ne veux pas
31. August 2013
Sa 31.08.13 15:00 Uhr
Uferstudio 14

Termine
31. August 2013, 15:00 Uhr
Beschreibung

SACRES

mit Josep Caballero García

 

SACRES ist ein Solo Tanzstück für einen Mann über seine Auseinandersetzung mit Le Sacre du Printemps: mit dem Mythos seiner Premiere(n), Erinnerungen an die berühmte Choreographie von Vaslav Nijinsky (in der Rekonstruktion von Millicent Hodson) und die gefeierte Version von Pina Bausch. Welche Fragen wirft Sacre für uns aus heutiger Perspektive auf und wie kann man mit ihnen das Erbe von Nijinsky und Bausch nutzen und weiterführen?

Mittels Re-Konstruktion und De-Konstruktion von Bewegungsmaterial sucht Josep Caballero García einen entmystifizierenden Umgang mit der Ikone der Tanzgeschichte und entwickelt in einer ebenso persönlichen wie emotionalen Auseinandersetzung eine neue Perspektive auf Le Sacre du Printemps.

Aus der Konfrontation mit Urheberrechten und dem Umgang mit Beschränkungen erwachsen jedoch auch ganz grundlegende Fragen: Was macht Le Sacre du Printemps überhaupt aus? Wann ist Sacre Sacre? Was darf man zeigen, tanzen oder spielen? SACRES bewegt sich an den Grenzen dieser Einschränkungen – entrüstet, getrieben, aufgebracht, geschlagen.  

 

Idee/ Choreografie/ Tanz: Josep Caballero García Pianistin/ Korrepetitorin: Anna Kirilowa Ton- und Videobearbeitung: Michael Homa Raum: Josep Caballero García Dramaturgische Mitarbeit: Claudia Jeschke/ Mira Moschallski Lichtdesign:Milos Vujkovic Produktionsleitung: Mira Moschallski Presse: björn & björn

 

Gefördert von der Kunststiftung NRW und durch den Fonds Darstellende Künste e.V. Unterstützt vom tanzhaus nrw Düsseldorf.

 

  

NE DANSE PAS SI TU NE VEUX PAS                                  

mit Géo Scattolon und Josep Caballero García 

 

 

AUFSTEHEN, BEDECKEN, BEFEHLEN,

       BELLEN, BERÜHREN,  

 ERSCHRECKEN, FANGEN, FALLEN, FOLGEN,            GEHEN, GEWINNEN, 

                HÖREN, LIEGEN,                 RENNEN,                 

 

SITZEN, SCHLAFEN,

 

                                  SCHIEßEN,                                         SPRINGEN,

 

              STERBEN, TRENNEN, TRICKSEN, VERBINDEN,

 

                VERSCHWINDEN, VERLIEREN,                                WERFEN,

 

 NICHT TANZEN. 

 

                                                                                                             SACRE. 

  

Choreografie: Josep Caballero Tanz: Geo Scattolon & Josep Caballero García Musik: Igor Strawinsky “Le Sacre du Printemps” Dramaturgische Mitarbeit: Claudia Jeschke Choreografische Assistenz: Lara Martelli  

Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin -Senatskanzlei kulturelle Angelegenheiten- Einstiegsförderung 2012. Unterstützt vom tanzhaus nrw Düsseldorf. 


Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

AUSUFERN ist eine Veranstaltung der Künstler und Organisationen in den Uferstudios: ada Studio, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, Tanzbüro Berlin/mapping dance berlin, Tanzfabrik Berlin und Uferstudios GmbH. In Kooperation mit Tanz im August.

Tickets für die Veranstaltungen sind an den Vorverkaufsstellen von Tanz im August und im Internet über reservix erhältlich. 

Ticketpreis
12 € / 7 €

1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Open Spaces #3-2018 - Tanzfabrik Wedding
24. Oktober - 04. November 2018 mit Ivana Müller, Felix M. Ott, Christina Ciupke, Gérald Kurdian, Darko Radosavljev, Jacopo Lanteri, Peter Stamer, Julian Weber, Hyoung-Min Kim, Ixchel Mendoza Hernández, Diethild Meier