Jahrestagung 2012 - Feldenkrais Verband Deutschland e.V.
Uferstudio 14

xOUaA
Termine
Do 23.02.12
Fr 24.02.12
Sa 25.02.12
So 26.02.12
Beschreibung

Feldenkrais®-Methode sucht Analogien zu Coaching, Management und gewaltfreier Kommunikation

Veränderungen als ein Weg, unser Potenzial zu erweitern, stehen im Mittelpunkt der Feldenkrais®-Methode, Veränderungen in Kultur und Gesellschaft fordern uns zu sinnvoller Anpassung und zum Lernen auf. Die Feldenkrais®Methode als ein somatisches Lernverfahren lebt vom konkreten Dialog zwischen Practitioner und Klient. Die Qualität, wie dieser Dialog geschehen kann, trägt maßgeblich zum Gelingen unserer Stunden bei. Wie können wir diese Dialogqualität auch in unseren anderen Wirkungsfeldern realisieren?

 

Öffentliche Veranstaltungen am 23. Februar 2012 (Anmeldung erbeten):

17.45 Uhr: Eröffnungsvortrag „Veränderung im Dialog“ von Christoph Knott

Die Zukunft gehört Menschen und Organisationen, die durch ihre eigene Kultur die Fähigkeit zur Zusammenarbeit entwickeln, gewohnte Denk- und Verhaltensweisen einfühlsam öffnen und die Dynamik von Gruppen als Erfolgspotenzial entdecken.

Bei diesem Vortrag geht es um geistige und emotionale Beweglichkeit und Öffnung, um Feinfühligkeit für die Potenziale und Faszination anderer Menschen und neuer Visionen – aber auch um gelernte Befindlichkeiten, Ängste, Verletzlichkeiten, Konkurrenz und Einsamkeit. Die inneren Grenzen von Einzelnen möchten geschützt werden, können die Verbindung mit anderen jedoch behindern. Wir werden erfahren, wie man feinfühlig und zugleich mutig auf andere zugehen und spielerisch innere Grenzen überwinden kann.

Christoph Knott, Jahrgang 1952, nach Industriekarriere als Manager seit 1997 Berater, Seminarleiter, Coach und Teamtrainer; Geschäftsführer der Gnossis GmbH. Psychologische Ausbildung, Meditationslehrer, Praxis in buddhistischer Tradition und christlicher Mystik.

 

20 Uhr: TanzSolo „Kein Plan – kein Zufall“ von Katja Münker

Die Geschichten kommen nicht irgendwie in uns hinaein, und wir kommen auch nicht irgendwie in die Geschichten…Sondern es gibt nur das In-Geschichten-Verstricktsein, un dies Verstricktsein ist begleitet von diesem Sprudeln und Summen von Anfang an.

 

20 Uhr: „Small Moments of Greatness“ von Jenny Coogan

Community Projekt einer zufällig zusammengefundenen Gruppe von Dresdnern im Best-Ager-Alter, die in ihrer ganzen Vitalität den körperlichen ausdruck ihrer Reife und Lebenserfahrung zelebrieren. Zugrunde liegt die Idee von Rudolf von Laban: „Jeder Mensch ist ein Tänzer“.

 

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Anmeldung erbeten unter: Feldenkrais®@kongressorga.de

Das gesamte Programm der Jahrestagung zum Download!

 

 

Ticketpreis
Eintritt frei - Anmeldung erbeten unter: feldenkrais@kongressorga.de

12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!
SODA WORKS 2018 Abschlussarbeiten des MA Solo/Dance/Authorship 22.11. - 15.12.2018
Zum Ende des Jahres präsentieren die Studierenden des Masterstudiengangs Solo/Dance/Authorship ihre Abschlussarbeiten.