apap production studio berlin: TIME TO MEET - Alessandro Sciarroni/Corpoceleste + Erna Ómarsdóttir & Valdimar Jóhannsson/Lazyblood
Uferstudio 5

Augusto Alessandro Sciarroni Kopie
Galerie Bilder ansehen
Termine
Do 15.03.18 18:00 Uhr
Beschreibung

Eine Recherche über den Einsatz der Stimme auf der Bühne, in der nach Wegen gesucht wird, wie dieses akustische Element in einen Körper verwandelt werden kann.
Wie in früheren Arbeiten deutet die Performancedauer auf eine erweiterte zeitliche Ebene.
Der Klang, der von den Körpern abgegeben und den Komponisten bearbeitet wird, verbindet den Raum der Performer mit dem des Publikums und bietet die Möglichkeit in die Gegenwart von Zeit und Raum versetzt zu werden.
Das Publikum ist eingeladen, sich auch eine Reise zu begeben, in der die neue zeitliche Ebene unvorhergesehene Offenbarungen ermöglicht: die Erscheinung des Menschen.

Besetzung

Von Alessandro Sciarroni | Musik Yes Soeur | Lichtdesign Sebastien Lefèvre | Künstlerische Zusammenarbeit Marta Ciappina, Elena Giannotti | Kurator, Promotion, Beratung Lisa Bilardino | Verwaltung, Produktionsleitung Chiara Fava | Bühnentechnik Valeria Foti | Casting, Assistenz, Recherche Daminen Modolo

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Eine Produktion von March Teatro, teatro di rilevante Interesse culturale - CORPOCELESTE_
C.C.00#, Biennalede la Danse de Lyon, Festival GREC Barcelona, Théâtre de Liège, Teatro Municipal do Porto, CENTQUATRE-Paris, Snaporazverein mit Unterstützung von Tanzfabrik Berlin, Centrale Fies, L'arboreto - Teatro Dimora di Mondaino, koproduzierende Partner stehen noch aus. Alessandro Sciarroni zahlt als Künstler des CENTQUATRE-Paris & wird durch APAP – Advancing Performing Arts Projects unterstützt.

Ticketpreis
Eintritt frei

1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!
SODA WORKS 2018 Abschlussarbeiten des MA Solo/Dance/Authorship 22.11. - 15.12.2018
Zum Ende des Jahres präsentieren die Studierenden des Masterstudiengangs Solo/Dance/Authorship ihre Abschlussarbeiten.