AUSUFERN: UNDER | STAND
Uferstudio 14 (3.6.18) | Uferstudio 12 (4.6.18)

D. Caspersen UNDER STAND USC 3 8 180162 Kopie
Galerie Bilder ansehen
Termine
So 03.06.18 17:00 Uhr
Mo 04.06.18 19:00 Uhr
Beschreibung

Wie entsteht Rassismus in unserer Gesellschaft? Und wie können wir uns Rassismus entgegenstellen? Systeme des strukturellen Rassismus befördern die institutionalisierte, normalisierte und verkörperte Spaltung in unserer Gesellschaft; wir glauben oft, dass ein Miteinander unmöglich ist. UNDER I STAND ist ein choreographischer öffentlicher Dialog über Rassismus, der dieser Spaltung durch einen kollektiven "physischen Interview" -Prozess entgegenwirken möchte. Der Körper - der Grund und Ort von Voreingenommenheit in rassistischen Systemen – wird hier zum Fundament für Kommunikation. In UNDER I STAND benutzen die Teilnehmer*innen einfache Aktionen wie Gehen, Klatschen, Gestik und Sprache, um eine physische Landkarte ihrer gelebten Erfahrungen zu gestalten – als Individuen aber auch als Mitglieder von Gemeinschaften. Durch die Aktion, aber auch die Interaktion werden unterschiedliche Perspektiven hörbar, sichtbar und sogar einnehmbar. So wird der Komplexität von sozialen Erfahrungen Ausdruck verliehen und es entstehen Möglichkeiten der Veränderung.

UNDER I STAND stellt Fragen darüber, wie wir die Welt erleben und wie unsere Interaktionen mit anderen diese Erfahrung prägen. Gemeinsam untersuchen die Teilnehmer anhand körperlicher Aktivitäten, wie Rassismus in der Gesellschaft entsteht und was es bedeutet, Rassismus durch Verbindung entgegenzuwirken. Dana Caspersen kombiniert Konfliktlösungsstrategien mit choreografischen Methoden. Diese Projekte, die in enger Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinschaften entwickelt wurden, münden in interaktiven öffentlichen Veranstaltungen, die sich mit schwierigen sozialen Problematiken und Möglichkeiten des Wandels befassen. An jeder Veranstaltung von UNDER I STAND können 80-120 Teilnehmer*innen mitmachen – Jugendliche und Erwachsene unterschiedlicher sozioökonomischer und ethnischer Herkunft. Eingeladen sind alle, die sich für das Thema interessieren, sei es aus eigener Erfahrung mit Rassismus und Diskriminierung oder zum besseren Verständnis und zur Suche nach Interaktionsmöglichkeiten. 

Besetzung

Director: Dana Caspersen

Dana Caspersen ist Tänzerin, Choreografin, Konfliktmanagerin, Autorin; sie hat einen MS in Conflict Studies und einen MFA in Tanz. In den 30 Jahren beim Ballett Frankfurt und dann der Forsythe Company war sie enge Mitarbeiterin William Forsythes und wichtige Performerin in seinen erfolgreichsten Werken. Während der letzten sieben Jahre hat Dana Caspersen eine internationale Serie von Events gestaltet, die traditionelle Konfliktlösungsstrategien mit choreographischer Methodologie kombinieren. Zu ihren Projekten gehörten unter anderem Knotunknot (Deutschland/ England), in welchem Bedeutung an räumliche Positionen gebunden wurde, um damit einen Dialog über Themen zur Migration zu ermöglichen, „Violence: Recode“ (USA, Deutschland, England, Österreich) und „The Exchange“ (Deutschland, USA, Türkei, Slowakei).

Vielen Dank an Reshma Anwar, Robin Aren, Mikaela Brandon, Delaine Dobbs, Francesca Harper, Emily Hart, Tasha Hess-Neustadt, Sam Kaltenhaler und Maya Miller für ihre Hilfe bei der Entwicklung von UNDER | STAND und den vielen anderen, die ihre Gedanken und Erfahrungen mit mir geteilt haben. Ein Dank geht auch an das New York University’s Center for Ballet and Arts für ihre großzügige Unterstützung des Projekts.

Eine Koproduktion der Tanzfabrik, Life Long Burning und AUSUFERN. Unterstützt von Demokratie in der Mitte, Demokratie Leben!, European Commission und Kuringa

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Ticketreservierungen an ausufern@uferstudios.com

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.

Ticketpreis
Eintritt frei

12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!
SODA WORKS 2018 Abschlussarbeiten des MA Solo/Dance/Authorship 22.11. - 15.12.2018
Zum Ende des Jahres präsentieren die Studierenden des Masterstudiengangs Solo/Dance/Authorship ihre Abschlussarbeiten.