Die Architektur einer Linie
Uferstudio 14

Foto Franziska Schwarz1quadrat
Galerie
Bilder ansehen

Termine
Do 19.09.19 20:30 Uhr
Fr 20.09.19 20:30 Uhr
Sa 21.09.19 20:30 Uhr
So 22.09.19 19:00 Uhr
Beschreibung

Der Raum füllt sich mit Linien aus Licht, Projektionen und Bewegungen.
Musik sendet Klangflächen. Wellen breiten sich aus. Lichtlinien streifen über den Boden, entlang der Wände und durchwandern die sich stetig verändernde Textur. Abstrakte Körperbewegungen öffnen und verlängern sich, von außen nach innen, ohne den Schwung der Linie zu verlieren.
Linien, Bilder, Klänge überlagern sich.

Riki von Falken erschafft Bewegungsräume kontrollierter Brüchigkeit, folgt und überschreitet spielerisch gelegte Linien aus Licht und Video, begegnet den energetischen Impulsen des Publikums. Eine Unterhaltung beginnt.

„Ein Körperteil schiebt den Impuls an und ich lasse ihn entstehen, in der Beziehung von den Armen, den Beinen, des Kopfes, des Rumpfes zueinander. Ich folge der Entwicklung einer Bewegung. Wie schiebt sie sich durch den Körper, wie schiebt sich der Körper durch den Raum. Was begegnet mir. Egal wohin sich die Bewegung im Raum ausbreitet, jeder Punkt im Raum hat eine gleiche Wertigkeit. Ich beschreibe mit den Raumwegen ein Stück Architektur.“ Riki von Falken

Ralf Grünebergs Klanglandschaften entstehen live, konstruieren den Weg der Bewegungen, begleiten, geben Impuls, setzen sich in Dialog und geben dem Bild eine Reibungsfläche. Ein akustischer Parcour.

Oscar Loeser entwickelt Liveanimationen auf dem Leuchttisch, die auf den Raum, die Bewegungen, die Klänge reagieren. Die in Wiederholung gesetzten Videoaufnahmen der geometrischen Objekte und organischen Materialien entwickeln komplexe Texturen. Das Material faltet sich, atmet, pulsiert, knistert, fängt an sich zu bewegen, wandert durch den Raum und trifft auf den Körper.

Im Raum entsteht ein Fluss von Impulsen, die sich für den Moment rhythmisch und dynamisch vereinen. Die Lebendigkeit der Linie spiegelt sich in der Choreographie.
Eine Architektur der Linien entsteht.

Riki von Falken, Oscar Loeser und Ralf Grüneberg treffen sich nach zehn Jahren gemeinsamen künstlerischen Schaffens und fünf Inszenierungen erstmalig live auf der Bühne.

 Gefördert durch den Haupstadtkulturfonds.

Besetzung

Konzept: Riki von Falken & Oscar Loeser | Choreographie/Tanz: Riki von Falken | Videographik: Oscar Loeser | Livesound/Musik: Ralf Grüneberg | Bühne/Licht: Clemens Kowalski | Dramaturgie: Katja Kettner | Kostüm: Heather Maccrimmon | Produktionsleitung: Christine Elbel | PR: Kerstin Böttcher | Grafik: Franziska Schwarz waf.berlin

Ticketpreis
13 € / ermäßigt 8 €

1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
Auftakt von FERMENT: MUTTERKORN - apparatus
Kostenfreier Kundalini Yoga Workshop mit Alina Schütz
19. + 20.09.2019, 10:00-12:00 Uhr, Uferstudio 7
25. + 26.09.2019, 9:00-12:00 Uhr, Tanzraum Wedding, Studio 3
Anmeldung: assistenz@bjoernundbjoern.de
Die Architektur einer Linie - Riki von Falken 
19. - 22.09.19, 20:30 Uhr, Uferstudio 14
Graduation Works - HZT Berlin
19., 21., 26., 28.09.19, 18:00 Uhr, Uferstudio 8 + 11
Wir spielen Märchen - LUNA PARK / Gesundbrunnen-Grundschule 
25.09.19, 14:00 Uhr, 26. + 27.09.19, 10:30 Uhr, Uferstudio 14
Symphonie des Bauens - Felix Mathias Ott 
27. - 29.09.19, 19:00 Uhr, Heizhaus
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!