BOMBE SPRICHT
Uferstudio 14

Bombe spricht quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
Sa 19.10.19 20:30 Uhr
Beschreibung

Kann es einen positiven „suicide bomber“ geben? Ja, er heißt Arie Katzenstein. Als im Februar 1970 erstmals in Deutschland ein Flugzeug entführt werden sollte, scheiterte das auf dem Flughafen München-Riem. Während der Zwischenlandung vom Flug El Al 435 wurde der Transitbus mit Handgranaten angegriffen, auf eine davon warf sich schützend der Passagier Arie Katzenstein und starb, rettete damit aber vielen anderen das Leben. Ein „Jewicide Kommando“?

Die deutsch-israelische Koproduktion erzählt aus der Perspektive der Bombe. Es geht um die eine Sekunde, die es vom Ziehen des Abzugs bis zur Detonation der Bombe dauert. In diesem Augenblick, in dem alles möglich scheint, entscheidet sich die Bombe, nicht zu explodieren. Sie weigert sich, entsprechend ihrer Bestimmung zu funktionieren. Taugt sie als Vorbild für uns? Was können wir von ihr lernen?

bodytalk, vielfach preisgekrönt und von den Medien als „Labor der darstellenden Künste“ gelobt, kooperiert erstmals mit dem Ensemble Between Heaven and Earth aus Jerusalem, dem orthodoxe Tänzer angehören.

Förderer: Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Stadt Münster, Generalkonsulat des Staates Israel in München, Israelisches Ministerium für Kultur und Sport, Stadt Jerusalem, Israel Payis Council

Koproduziert von bodytalk Tanztheater, Kaet Dance Ensemble, Theater im Pumpenhaus, Machol Shalem Dance House, asphalt festival, Jerusalem International Dance Week

Besetzung

Künstlerische Leitung: Yoshiko Waki,  Rolf Baumgart, Angelika Fink, Ronen Izhaki | Tänzer*in/Performer*in: Charlotte Goesaert, Eyal Ogen, Kornelia Maria Lech, Yuval Azoulay, Ziv Frenkel, Chanania Schwarz | Video, Musik: Lukas Zerbst | Ausstattung, Produktion: Lara Hohmann | Lichtdesign: Lennart Aufenvenne | Produktionsassistenz: Momoko Baumgart

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Tickets hier erhältlich.

Ticketpreis
12 € regulär / 7 € ermäßigt

123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
360 ° - Moonsuk Choi, Yamila Khodr 
16. + 17.11.19, 19:00 Uhr, Uferstudio 1
neworks: „THE WAKE“ - Xenia Taniko
16. + 17.11.19, 20:30 Uhr, Uferstudio 7
FERMENT: MUTTERKORN - apparatus
20.11. - 18.12.2019, Heizhaus
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!