AUSUFERN: Was ist Integrationsarbeit wert? - Die Kulturmittlerinnen im Wedding
Carsten Does
Andrea Keiz
Kulturmittlerinnen
02. Oktober 2017
Mo 02.10.17 19:00 Uhr
Uferstudio 1

Kulturmittlerinnen IllustrationSabine Jahnke
Galerie
Bilder ansehen

Termine
02. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Beschreibung

Angesichts der wachsenden Herausforderungen in den Bereichen Integration und Migration bildete das Bezirksamt Wedding die ehrenamtlichen Weddinger Kiezmütter, die schon seit langem Brücken zwischen den Kulturen bauen, zu qualifizierten Kulturmittlerinnen aus. Die Frauen sind auf diese Weise zu neuen Verantwortungsbereichen in der Begleitung von Geflüchteten gekommen. Hierzu zählt die Arbeit in Willkommensklassen, die Begleitung von Amts- und Arztbesuchen sowie die Unterstützung von traumatisierten Menschen. Obwohl ihr Einsatzbereich um so vieles komplexer geworden ist, wurden die Stellen-strukturen bisher nicht nachgerüstet.

Vom Prinzip der "neuen Auftraggeber" inspiriert, in dem Bürger*innen ein für sie wichtiges Anliegen formulieren, das sie in einem Kunstprojekt umgesetzt sehen möchten, beauftragten die Kulturmittlerinnen, vermittelt durch eine Moderation, die beiden Dokumentarfilmer*innen Andrea Keiz und Carsten Does. Das gemein-sam entwickelte Filmprojekt soll die Diskrepanz zwischen der existenziellen ge-sellschaftlichen Arbeit der Kulturmittlerinnen und ihrer mangelnden Anerkennung thematisieren.

Am 2. Oktober werden erste Ausschnitte aus dem laufenden Filmprojekt gezeigt und es findet eine Diskussion mit Vertreter*innen aus den Bereichen Politik und Migration statt.

Besetzung

Andrea Keiz, Diplombiologin, Tanzpädagogin, Tanzdokumentaristin, Videogra-pher, dokumentiert, forscht und vermittelt. Lebt in Berlin

Carsten Does, Politologe, Careworker, Filmemacher, dokumentiert, kuratiert und schreibt. Lebt in Berlin.

Ticketpreis
Eintritt frei

CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!