L'Ailleurs de l’Ailleurs - ein Echo von L'Ailleurs de l’autre
13. Februar - 14. Februar 2021
Sa 13.02.21 20:00 Uhr
So 14.02.21 20:00 Uhr
Stream

Termine
13. Februar 2021, 20:00 Uhr
14. Februar 2021, 20:00 Uhr
Beschreibung

Drei Frauen aus einer weiten Zukunft stoßen auf Reliquien einer vergangenen Zeit. Objekte und Tonaufnahmen einer Epoche, deren Spuren sich längst verloren haben. Welche Botschaft haben die eigentümlichen Gebilde, die einer matriarchalischen Gesellschaft aus der Vergangenheit entsprungen zu sein scheinen? „L'Ailleurs de l’Ailleurs - ein Echo von L'Ailleurs de l’autre“ spürt einer Zeit nach, in der Gesungen werden durfte. Einer Zeit, in der es galt, sich von Regeln und Rollenbildern loszulösen. Einer Zeit, in der man sich berühren durfte und die Theater voller Leben waren.

Ursprünglich als Wiederaufnahme der Performance „L'Ailleurs de l’autre“ von La Cage und Le Cris de Paris geplant, beschäftigen sich nun die Regisseurin und bildende Künstlerin Aliénor Dauchez, die Performerin Josefine Mühle und die Künstlerin Mónica Nunes mit den Überbleibseln der Live-Performance unter hygienekonformen Bedingungen. Recherchierten die Sängerinnen der Original-Besetzung zu oral überlieferten Gesängen, Totenwachen und Wiegenliedern, dient der heutige Projektionsraum als Werkstatt und Labor aus den Überresten einer alten Welt: eine Ansammlung von Kostümen. Eine archäologische Forschung im digitalen Orbit.

Besetzung

Konzept/Regie/Performance Aliénor Dauchez
Choreografie/Performance Josefine Mühle
Video/Dokumentation Mónica Nunes
Licht David Eckelmann
Kommunikation Julia Rommel
Technische Leitung Milos Vujkovic
Stream Stephan Wagner
Produktion David Eckelmann

Ermöglicht durch die Wiederaufnahmeförderung des Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Ursprüngliche Besetzung

Mit Anaël Ben Soussan, Marie Picaut, Camille Slosse, Michiko Takahashi, Aliénor Dauchez und Florence Laforge
Regie Aliénor Dauchez
Musikalische Leitung Geoffroy Jourdain
Kostüm Aliénor Dauchez, Miriam Marto
Bühne und Licht Michael Kleine
Dramaturgie Fabienne Vegt
Klangregie Mathieu Ferrasson
Technische Leitung David Lecanu
Regieassistenz Maud Morillon
Produktion La Cage / Les Cris de Paris
Uraufführung Opéra de Reims und Radialsystem V, Berlin – April 2018
Koproduktion Opéra de Reims / Théâtre des Quatre Saisons Gradignan
Gefördert vom Hauptstadtkulturfonds Berlin, Impuls neue Musik und dem Nouveau théâtre de Montreuil – Centre Dramatique National

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Link zum Stream hier

Ticketpreis
Eintritt frei

Mai
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Coronavirus (COVID-19)
Bis auf Weiteres finden Veranstaltungen ausschließlich online statt!
ANACONDA AM UFER
Lunch-Take away Mai 2021
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!