Tanz der Verfolgten
Nora Amin
15. Juli 2021
Do 15.07.21 20:00 Uhr
Online
in englischer Sprache

Sommertanz Amely Sommer quadratisch3
Galerie Bilder ansehen
Termine
15. Juli 2021, 20:00 Uhr
Beschreibung

In einer Online-Veranstaltung wird der feministische Tanz-Essay von Nora Amin, Tanz der Verfolgten (MSB Matthes & Seitz, März 2021) untersucht, der als eine der Grundlagen ihres Konzepts für den Workshop Re-Rooting betrachtet werden kann. Die Veranstaltung umfasst eine Lesung von Nora, das Streaming eines Gesprächs mit dem Tanzkritiker Arnd Wesemann und eine offene Diskussion. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verlag MSB Matthes & Seitz statt.

Besetzung

Nora Amin ist eine ägyptische Performerin, Choreografin, Theaterregisseurin, Autorin & Tanzlehrerin, die in Berlin lebt. In ihrer choreografischen Arbeit wie auch in ihrem Schreiben und ihrer Forschung nimmt sie eine feministische Perspektive ein und sucht nach persönlichen Autorschaften und Signaturen, die Tanz und Performance entweder in ein politisches Medium des Widerstands oder in ein Feld intersektionaler Heilung verwandeln können. In ihrem gesamten Werk setzt sie den kritischen Diskurs ein, um koloniale Muster zu demontieren, die in der Tanzpädagogik und im Wissen wiederverwertet werden, oder um eine authentische choreografische Sprache zu konstruieren, die die Reise der Identität durch Unterdrückung, Objektivierung und Beschämung reflektiert. Ihr jüngstes Buch "Dance of the Persecuted" rekonstruiert die Geschichte des Baladi-Tanzes in Ägypten aus einer feministischen Perspektive, die Kolonialität mit Kapitalismus und Patriarchat verbindet.

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Tickets hier erhältlich.

Ticketpreis
Tickets auf Spendenbasis

1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Coronavirus (COVID-19)
Live-Veranstaltungen finden vereinzelt wieder statt.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!