GREEN LINE
Duo Tocar
LOSE COMBO
17. November - 21. November 2021
Mi 17.11.21 19:00 Uhr
Do 18.11.21 19:00 Uhr
Fr 19.11.21 19:00 Uhr
Sa 20.11.21 19:00 Uhr
So 21.11.21 19:00 Uhr
2 weitere Termine
Heizhaus

greenLineLoseC167A 002 quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
17. November 2021, 19:00 Uhr
18. November 2021, 19:00 Uhr
19. November 2021, 19:00 Uhr
20. November 2021, 19:00 Uhr
21. November 2021, 19:00 Uhr
Beschreibung

GREEN LINE – die neuste Produktion der LOSE COMBO, die sich mit Fragen der Zugänglichkeit beschäftigt – ist angetreten, den gleichnamigen Landstrich auf Zypern zu erkunden. Aufgrund anhaltender Reisebeschränkungen wurde daraus die Kartierung einer Wanderung, die nicht stattgefunden hat.
Einerseits folgt das Projekt einer Route aus Worten und Namen, die durch die Geschichte gewandert sind: Kupfer, Mine, Erz. Andererseits rekonstruiert GREEN LINE die Geschichte einer grün gezeichneten Linie auf einen Stadtplan, die zu einem Landstrich wurde, der teilweise seit Jahrzehnten überwuchert ist.
GREEN LINE – Installation, Konzert und Performance zugleich – ist so eine vielschichtige Annäherung an doppelt unerreichbare Orte, Grenzstreifen und Niemandsländer.

Zwei Performer*innen spinnen ein Gewebe aus historischen und zeitpolitischen Recherchen, geologischen Erkundungen und etymologischen Verkettungen, die in ihrem Zusammenkommen im Heizhaus der Uferstudios kuriose Verbindungen herstellen: Es entsteht eine performative Kartographie, die von der Bronzezeit bis zu aktuellen Ressource-Streitigkeiten, von ehemaligen Westberliner Exklaven zu unterseeischen Grenzverschiebungen reicht, und dabei sowohl philosophische Fragmente der Vorsokratiker wie jüngste UN-Resolutionen streift.
Die Musikerinnen des Duo Tocar gestalten hierzu in ihren filigranen Klangerkundungen im Zusammenspiel mit einem Tonband eine ganz eigene akustische Kartographie.

Der Performance-Raum ist in GREEN LINE für das Publikum frei zugänglich und wird durch einen Korridor aus schallabsorbierender Mineralwolle – einen durchlässigen Ort der Ruhe – geteilt.

 

Eine Produktion der LOSE COMBO, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Haupstadtkulturfonds und durch die initiative neue musik berlin e.V., in Kooperation mit dem PSR Kollektiv - Heizhaus Uferstudios Berlin.

Besetzung

Konzept / Raum / Text / Klänge / Video: Jörg Laue | Performance: Claudia Splitt, Florian Feigl | Duo Tocar: Susanne Zapf (Violine), Nadezda Tseluykina (Klavier)| Technische Leitung / Lichttechnik: Fabian Bleisch | Klangregie / Tontechnik: Mattef Kuhlmey | Bildregie / Video- und Computertechnik: Florian Fischer | Künstlerische Mitarbeit: Nina DeLudemann, Fanny Frohnmeyer | Produktionsleitung: M.i.C.A. – Movement in Contemporary Art, Raisa Kröger, Katharina Meyer | Presse / ÖA: Fellow Publishing - Johannes Fellmann | Grafikdesign: Carmen Klaucke

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

REGISTRIERUNG ZUR VERANSTALTUNG ERFOLGT HIER.

Bitte halten Sie die Abstands-, Masken- und Hygienevorschriften der Uferstudios ein. Die Veranstaltung kann nur mit 2G-Nachweis (geimpft, genesen) besucht werden. Es besteht die Pflicht zur Kontaktdatenhinterlegung. Mehr Infos dazu hier.

Ticketpreis
freier Eintritt, Registrierung über Pretix erforderlich

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Bitte beachten: Veranstaltung können nur mit SCAN-FÄHIGEM 2G-Nachweis (ANALOGES oder DIGITALES Covid- Impfzertifikat der EU MIT QR-CODE oder gültiger digitaler Genesenennachweis) besucht werden (Lichtbildausweis zum Identitätsnachweis ist mitzuführen). Hinweis: Gelbe Impfpässe werden nicht akzeptiert! Es besteht die Pflicht zur Kontaktdatenhinterlegung. Für alle Veranstaltungen besteht Maskenpflicht. Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Starke Kapazitätenreduktion.
Hinweis zum Kauf von Tickets
Aufgrund des aktuellen pandemischen Infektionsgeschehens wird in Berlin bald die 2G+-Regel gelten. Eine genauere Definition des „+“ steht noch aus. Wir bitten, sich über die jeweiligen Entscheidungen informiert zu halten und dies bei der Ticketbuchung von zukünftigen Veranstaltungen zu berücksichtigen.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!