Falscher Abgang - Unzeitgemäße Themen des Zeitgenössischen Theaters. Folge 5: ZUSCHAUEN
26. Februar 2022
Sa 26.02.22 21:00 Uhr
Uferstudio 1

Peter Stamer2
Galerie Bilder ansehen
Termine
26. Februar 2022, 21:00 Uhr
Beschreibung

DIE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT!

Im Sommer vergangenen Jahres lud Peter Stamer vier Wahl-Berliner*innen mit praktischem bzw. theoretischem Theaterhintergrund zu sich nach Hause ein. Jeweils bei einem anderen Essen plauderte er mit Lisa Lucassen, Eva Brunner, Andreas Müller und Christel Weiler über unzeitgemäße Themen des Zeitgenössischen Theaters. LANGEWEILE, APPLAUS, HUMOR, PANNE & SCHEITERN, so die ersten vier Titel seiner daraus entstandenen Podcast-Reihe. Für die fünfte Folge von Falscher Abgang trifft sich Peter Stamer mit dem künstlerischen Leiter der Tanzfabrik Jacopo Lanteri auf der Bühne der Winterbar im Studio 1. Bei Weiß- und anderen Würsten nehmen sie sich des Themas ZUSCHAUEN an. Das Gespräch, begleitet von dem österreichischen Musiker und Sounddesigner Andreas Hamza, wird live mit Publikum aufgezeichnet.

Besetzung

Konzept & Regie: Peter Stamer | Live-Musik & Tonmischung: n.n. | Gast des Abends: n.n.

Peter Stamer ist ein in Berlin ansässiger, deutscher Theatermacher und Autor, der international im Kontext zeitgenössischer Performancekunst tätig ist. Seine Performances und Arbeiten für Bühne, Radio und öffentlichen Raum wurden in Theatern, Kinos, Museen und Städten auf der ganzen Welt präsentiert. www.peterstamer.com

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Es handelt sich um eine 2G+-Veranstaltung, d. h., dass ein negativer Test zusammen mit dem Nachweis über den Impf- oder Genesungsstatus vorgelegt werden muss. Abstandsvorschrift sowie Maskenpflicht bleibt unabhängig davon die ganze Veranstaltung über aufrecht erhalten. Mehr Infos dazu hier.

Ticketpreis
First come, first serve. Anmeldung vor Ort notwendig.

123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!