INVENTAIRE
30. Juli 2022
Sa 30.07.22 19:00 Uhr
Studio 1

INVENTAIRE Ufer Studio2
Galerie Bilder ansehen
Termine
30. Juli 2022, 19:00 Uhr
Beschreibung

Mit den Fragen "Wie nähert man sich? Welche Initiative oder Vorkehrung(muss man) für ein Coming Out treffen? Welche Schritte (sind zu tun) in Richtung der anderen Kulturen? Wie kann man zusammen lachen und weinen? Wie kann man sein Herz öffnen und verschenken?" verbindet das Projekt jede kleine Geschichte zu einer großen, überschreitet Grenzen und konzentriert sich dabei auf die Hauptfrage unserer Gesellschaft: Wie würden/werden wir morgen zusammenleben?

 

Produktion: COLLECTIF K-LI-P | Co-Produktion: Fenster zum Osten, shibac sharqi gGmbH, Theater Le Pot au Noir Trieves | Co-accueil: Maison de l’International de Grenoble, Théâtre Municipal de Grenoble | Unterstützt von der Stadt Grenoble, dem Landkreis Isère, Schloss Bröllin e.V., dem Bundesprogramm "Demokratie leben!", Compagnie 47/49, François Veyrunes | Residenzen: Uferstudios Berlin, Theaterhaus Mitte Berlin, Theater Le Pot au Noir

 

Besetzung

Konzept und Choreografie: Christel Brink Przygodda | Konzept und Installation: Philippe Veyrunes | Musikkomposition: COLLECTIF K-LI-P, Matija Strnisa | Performance: Christel Brink Przygodda, Dmytro Grynov, Ghaith Noori, Madison Pomarico | Produktionsassistenz: Christine Schmidt

COLLECTIF K-LI-P
Seit 2016 suchen die Choreografin Christel Brink Przygodda und der Videokünstler Philippe Veyrunes von COLLECTIF K-LI-P die Begegnung mit Menschen, die neu in Europa sind und erkunden auf Augenhöhe, wie sie hier ihr Leben gestalten. In ihren Inszenierungen mit Geflüchteten, Menschen mit Migrationshintergrund oder Exiltänzer*innen eröffnen die beiden Künstler*innen den Zuschauer*innen vielfaltige Begegnungsräume, in denen der Weg und die Auseinandersetzung jedes Einzelnen mit und im Exil erlebbar werden.

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Tickets hier erhältlich.

Ticketpreis
13,00€ / ermäßigt 11,00€ (bei Bedarf auch freiwillige Beträge)

CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!