Looking up the pros and cons of making relief cuts in the underside of a table top to prevent warpage.
Gareth Okan
15. September 2022
Do 15.09.22 16:00 Uhr
Do 15.09.22 18:30 Uhr
Studio 8

Gareth c Gareth Okan 1 quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
15. September 2022, 16:00 Uhr
15. September 2022, 18:30 Uhr
Beschreibung

In diesem Stück erkundet ein holzverarbeitender Tänzer, wie man die Lücken füllt, wo Werkzeuge oder Fähigkeiten fehlen. Seine Performance erforscht, wie ein Körper mit Objekten in Beziehung treten kann, die genau dafür entworfen wurden, bestimmte Funktionen auszuführen. Was kann man tun, wenn einige dieser Objekte nicht verfügbar sind?

Während der Recherchen zu dieser Arbeit habe ich Holzarbeiten in das Tanzstudio gebracht, um durch die Aufregung und Freude einer neuen Obsession wieder zum Tanz zurückzufinden.
Mit dem Drang nach Verbesserung und der Freiheit eines Amateurs, die landschaftlich reizvolle Route zu nehmen und dabei Fehler zu machen, wirft diese Arbeit die Frage auf:

Was bedeutet es, mit Liebe zu arbeiten?

Besetzung

Performance/Choreografie: Gareth Okan | Mit herzlichem Dank an meine Mitwirkenden: Diego Agulló, Sandra Umathum, Rose-Anabel Beermann, Oliver Connew, Joshua Rutter, Clément Lays, Nádia Da Costa, Liisi Hint, Maria Ladopoulos und vielen anderen.

Gareth Okan ist ein Künstler, der bisher vor allem durch Tanz und den Körper kommuniziert hat. Nach Abschluss seiner ersten Tanzausbildung an der New Zealand School of Dance im Jahr 2012 tanzte Gareth für die New Zealand Dance Company, bevor er 2015 nach Berlin zog, wo er als Freelancer arbeitete. In letzter Zeit arbeitet er neben seinem Studium in Teilzeit als Holzarbeiter.
Instagram: garethokan, the_gargoyles_workshop

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Dauer: 45 Minuten

Registrierung hier möglich.

Ticketpreis
freier Eintritt, Registrierung notwendig

1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!