ROOOM #3
16. September 2022
Fr 16.09.22 18:00 Uhr
Studio 5

Mirjam Soegner
Galerie Bilder ansehen
Termine
16. September 2022, 18:00 Uhr
Beschreibung

ROOOM #3 ist eine von Angela Schubot und Mirjam Sögner ko-kreierte Audioinstallation, die Narrationen von existierenden und fiktiven Landschaften zusammenbringt und zum Leben erweckt.

Aufgenommene Stimmen führen Zuhörer*innen durch verschiedene Klimazonen und in entlegene Winkel der Erde, um im Geiste weiten Ebenen und einzelnen Pflanzenwesen zu begegnen. Die Arbeit lädt dazu ein, in die Erde zu graben und selbst ins Licht zu wachsen. In individueller Resonanz zu diesen tatsächlichen sowie imaginierten sinnlichen Erfahrungen geht die Aufmerksamkeit der Teilnehmenden auf Reisen: mäandert, berührend und berührt, zwischen weit entfernten Außenräumen und einer kontinuierlichen Veränderung der eigenen inneren Körperwelt.
ROOOM #3 ist die dritte Ausgabe der vierteiligen, an verschiedenen Berliner Aufführungsorten stattfindenden Veranstaltungsreihe «ROOOMS», die durch unterschiedliche Formate performative Erfahrungsräume außerhalb des traditionellen und an Performer*innen gebundenen Theatersettings ermöglicht. Für jede Ausgabe lädt Initiatorin Mirjam Sögner eine*n andere*n Choreografen*in als Ko-Kreator*in ein.

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Im Rahmen von Fold - Die erste Falte zeigt die tanzfabrik Berlin - parallel zur Berlin Art Week - Arbeiten von Künstler*innen, die Aspekte aus der bildenden Kunst in ihre Aufführungspraxis integrieren. Das Format „Folds/Falten“ steht für eine wiederkehrende Verdichtung von künstlerischen Projekten, die durch einen losen thematischen oder konzeptionellen Rahmen miteinander verbunden sind und in unregelmäßigen Abständen über das ganze Jahr hinweg stattfinden werden.

Besetzung

Konzept & Künstlerische Leitung ROOOMS: Mirjam Sögner | Erarbeitung ROOOM #3: Angela Schubot & Mirjam Sögner | Sound: Samuel Hertz | Produktion: Diethild Meier


Mirjam Sögner is an Austrian choreographer and systemic coach who works between Berlin and Vienna. Since 2013 she creates independent work and tours her pieces internationally to places such as Frascati Amsterdam, Dansens Hus Oslo, Circuit-Est Montreal & brut Wien a.o. Moving for her is a way to investigate how our surrounding is shaping our bodies and in which ways we are inherently enmeshed with other things and beings. She also teaches at ArtEZ Arnhem / BA Dance and FU Berlin.

Angela Schubot ist Tänzerin, Künstlerin, Choreografin, praxisorientierte Forscherin und Körperarbeiterin/Heilerin in Berlin mit Verbindungen nach Kanada und Peru. Seit 2012 erforscht und entwickelt sie in ihrer künstlerischen Praxis Methoden und Möglichkeiten, nicht-menschliche Prinzipien und Wesen anzuerkennen und mit ihnen zu interagieren. Sie ist Mitbegründerin der ehemaligen Gruppe Two Fish (2000-2012) zusammen mit Martin Clausen. Seit 2009 arbeitet sie mit Jared Gradinger zusammen und entwickelt Stücke über die Entgrenzung des Körpers. Seit 2017 beziehen Gradinger/Schubot nicht-menschliche Entitäten in ihre Arbeit ein und arbeiten mit der pflanzlichen Natur zusammen.

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Anmeldung hier möglich.

Ticketpreis
Eintritt frei, Anmeldung notwendig

1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!