NAH DRAN extended: MISSED PIECES II
Susanne Grau
Katherine Leung
Julia Plawgo
Petros Tzekos
Uferstudio 7 and online

Foto Susanne Grau Aisha Mia Lethen quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
Fri 19.11.21 20:30 Uhr
Sat 20.11.21 20:30 Uhr
Sun 21.11.21 20:30 Uhr
Mon 22.11.21 10:00 Uhr
Tue 23.11.21
Wed 24.11.21
Thu 25.11.21
Description

“NAH DRAN” is a performance series for Berlin based emerging choreographers. It provides an opportunity to present new pieces, finished or in process. The format assembles 3 pieces by different young artists in one performance evening. “NAH DRAN” (“close to”) means that there is literally no gap between performers and audience, which offers an intimate setting for sharing the work.
“NAH DRAN extended” means that the works were selected under a specific curatorial aspect. This edition assembles three works in which the artists create (new) spaces, negotiate the rules that should apply in them, fill them with experiences and test forms of communication. All four artists started their creations during the first and second Corona lockdown at ada Studio, took transit through the virtual world, and now come back to the studio where they were missed. Where an audience was missed. Where we are now finally all coming together to tell us about what was and what is.

 

Julia Plawgo: NON-PLAYABLE CHARACTER: EARLY ACCESS/ALPHA
Wir leben in Zeiten, die uns dazu zwingen, verschiedene Werkzeuge zu entwickeln, um andere, radikale Realitäten zu schaffen, und ich glaube, dass Choreografie das kann. Ich möchte diese Recherche als einen Akt des Widerstands gegen den aktuellen Zustand der Welt betrachten, indem ich, wie in einem Videospiel, einen alternativen Raum erschaffe und bewohne, der auf einem eigenen Regelwerk basiert. Ich möchte dies auch als einen Weg sehen, die Erfahrung meiner Generation, körperlos in einem digitalen Raum zu leben, in den Körper zu bringen. Ich werde den Tanz als ein Werkzeug nutzen, das das Potenzial hat, Wissen zu generieren, um über diese Erfahrung zu reflektieren und zu versuchen, eine Brücke für die Kluft zwischen meinem Offline- und Online-Leben zu schaffen.

 

Susanne Grau: spills are spells that don’t trust the distance
„spills are spells that don’t trust the distance“ („Spills sind Zaubersprüche, die der Distanz nicht trauen“) erforscht Beziehungen zwischen Bild, Berührung und Raum. Wie kann die Lücke zum Bindeglied werden? Gehen wir davon aus, dass der Raum nie leer ist, sondern ein Pool von Erfahrungen, und dass Erfahrungen Landschaften sind (die zum Schauen, zum Berühren oder zum Einatmen einladen). Betrachte die Landschaft zwischen den Bewegungen, den Klängen, den Worten, zwischen uns. Was du siehst, ist bereits in dir. Du hast es ausgespuckt.

 

Katherine Leung & Petros Tzekos: Code
„Code“ verwendet Tanz und Klang als Grundlage, um eine neue sensorische Sprache zu schaffen. Die Zusammenarbeit zwischen der Tänzerin und Choreografin Katherine Leung und dem Perkussionisten Petros Tzekos ist inspiriert von Morse-Code. Die Basis des Stücks erforscht die Entwicklung der Sprache entlang ihrer einfachsten Formen - von 'Aktion' bis 'Reaktion' -, was mit dem Thema Zensur einhergeht und die ursprünglichen Eigenschaften des Morse-Codes widerspiegelt.
Dieses Stück wurde im Rahmen von 'reinkommen on screen' als Rechercheprojekt im Oktober 2020 im ada Studio uraufgeführt. Unterstützt von ada Studio und gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa wurde es später im Rahmen des Soundance Festivals Berlin 2021 gezeigt.

More info (and reservation options)

From 10:00 am on Monday, November 22, 2021, through 11:59 pm on Thursday, November 25, 2021, the video stream of the live event will be available at www.ada-studio.de.

E-Mail with binding registration to ticket@ada-studio.de.

Please comply to the distance, mask and hygiene regulations. Only those who are fully vaccinated or recovered can participate in this event! There is 2G regulation! In addition,there is a requirement to provide contact information. More info here.

Ticket price
8,00€ - 13,00€ sliding scale; free admission for stream; .com(munity) Ticket requested (paypal to ticket@ada-studio.de)

Coronavirus (COVID-19) - Accessibility Rules
Please note: The different events can only be attended with SCANABLE 2G proof Event (ANALOG or DIGITAL EU Covid vaccination certificate WITH QR-CODE or valid digital proof of recovery WITH QR-CODE) (photo ID for proof of identity required). NOTE: Vaccine passports won't be accepted! There is an obligation to provide contact details. Masks are compulsory for all events. Distance regulations and routing are to be observed on site. Strong capacity reduction.
Note on ticket purchase
Due to the current pandemic situation, the 2G+ rule will soon apply in Berlin. A more precise definition of the "+" is still pending. We ask to stay informed about the respective decisions and to consider this when booking tickets for future events.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Uferstudios supporting the Berlin "Declaration of the Many" for an open society!