Newsletter im Browser oeffnen: /newsletter/innerTemplate/147



Der Krieg in der Ukraine bewegt und bestürzt uns sehr, so wie auch die zahlreichen Kriege, die nach wie vor vor unseren Augen in anderen Teilen der Welt stattfinden. Statt Abrüstung ist nun abermals das Wort Aufrüstung in aller Munde. Wir hoffen, dass das Wort "Zeitenwende", das gerade nichts anderes als eine Abkehr von Deeskalation bedeutet und die Einführung eines im Grundgesetz verankerten Sonderfonds für Aufrüstung vorbereitet, in Zukunft für die Einleitung einer anti-imperialen, sozial gerechten, anti-rassistischen und friedlichen Zukunft stehen wird. #Aufrüstung, #Sondervermögen, #StopTheWar, #SichereFluchtFürAlle

 

Doch um heute und morgen in akuter Krise das Notwendige tun zu können, haben wir mit unseren europäischen Partnern des Life Long Burning-Netzwerks einen Call for Action an unsere Regierungen und das EU-Parlament formuliert. Wir fordern die Einführung eines Notfallfonds für kulturelle und zivilgesellschaftliche Organisationen, um unseren bedrohten ukrainischen und russischen Kolleg*innen in der aktuellen und der zukünftigen Situation schnell helfen zu können! Der Aufruf ist in Gänze hier zu lesen, bitte helft uns, ihn zu verbreiten!

 

Falls ihr euch selber fragt, wie ihr aktuell geflüchteten Menschen helfen könnt, schaut gerne bei der Umfrage zur Sammlung von Hilfsangeboten, initiiert von Berliner Kulturschaffenden vorbei. Den Link dazu gibt es hier.

 

Unser Programm geht derweil weiter und wir und die Künstler*innen, die im kommenden Monat bei uns aufführen werden, freuen uns euch zu sehen! Willkommen in den Uferstudios!

 

Die Ausstellung Dancing with the Archive ist noch bis diesen Sonntag, 6. März im Heizhaus zu sehen. Die von s-l-i-c-e und Nora Heidorn kuratierte Ausstellung der britischen Künstlerin Onyeka Igwe zeigt Techniken der filmischen Intervention in koloniales Filmmaterial.

 

Auch weiterhin können alle, die möchten, am 6., 9. und 13. März mit Friederike Hechler Tanzen im Viereck. Online, via Zoom und trotzdem zusammen mit Anderen zu einer eigens dafür erstellten Playlist.

 

Im Workshop Insideout - Tanz und Bewegung von innen nach außen sind Interessierte unter Anleitung von Ieva Liela zum Ganzkörpertraining, Ausdruckstanz und zur Tanztherapie eingeladen. Nähere Daten auf der Homepage.

 

Die Triple Bill Performance der DART Association zeigt vom 10. bis zum 12. März mit seiner internationalen Tänzer*innengruppe die Arbeit verschiedener Choreograf*innen wie Diego de la Rosa, Gentian Doda und Blenard Azizaj.

 

Im Rahmen von neworks wirft Maika Knoblich einen Blick zurück auf ihre Abschlussarbeit, die vor nunmehr 10 Jahren, damals hochschwanger, zum Thema „concepts of care“ entstand. Mit Babymaker versucht sie sich in zarten Gesten am Arrangement von Zeit und Raum und dem radikalen Nachdenken über Sorge und Sorgetragenden in unserer Gesellschaft. Die Veranstaltung findet am 12. und 13. März statt, vom 15. März, 10:00 Uhr bis 18. März 2022, 23:59 Uhr, wird der Videostream der Live-Veranstaltung auf www.ada-studio.de verfügbar sein.

 

Soydivision bringt in der Zeit vom 16.-19. März durch eine Ausstellung im Heizhaus das Leben von Aryati einem breiteren Publikum nahe. Die Ausstellung wird zusätzlich dazu von einem Gesprächsformat und (Listening-)Performances begleitet.

 

In Allongé setzt Julian Weber seinen interdisziplinären Ansatz zwischen Bildender Kunst und Choreografie fort, indem er das bildhauerische Werk Constantin Brânçusis auf sein bewegungsästhetisches Potenzial untersucht. Im Rahmen der Tanzplattform Deutschland 2022, veranstaltet vom HAU Hebbel am Ufer, treffen vom 18. bis zum 20. März kondensierte Bewegungsmuster aus Pole-Dance und Ballett auf skulpturale Recherchen.

 

Auch in diesem Jahr geht für einen weiteren Tänzer*innenjahrgang der Tanzakademie balance 1 die Bühnentanzausbildung zu Ende. Die Tänzer*innen des 3. Ausbildungsjahres tanzen in AdmissionToDance 2022 mit Unterstützung von Tänzer*innen des 2. Ausbildungsjahres in ihren Abschlusschoreographien von Sonia Bartuccelli (D/IT), Stefano Fardelli (IT), Lydia Klement (D), Cristina Perera (BR), Ortrun Stanzel (D) und Salvatore Siciliano (IT). Am 25. und 26. März.

 

Als erster Teil der Trilogie über kollektive Körper untersucht Isabelle Schad in Collective Jumps in Zusammenarbeit mit Laurent Goldring und einer Gruppe von 16 Tänzer*innen, welche Möglichkeiten die Herstellung eines unendlichen, vereinten, monströsen Körpers für den kulturellen Widerstand bilden. Am 31. März und am 1. April.

 

Nach dem Schwerpunkt der Gemeinschaftsbildung in Collective Jumps, wendet sich Isabelle Schad in Pieces & Elements am 2. und 3. März dem energetischen Potential der Körper zu, um die Frage des Zusammen-Seins zu stellen: als Körper, Selbst und Gruppe.

 

--- english version ---

 

The war in Ukraine worries and dismayes us very much, as do the numerous wars that continue to take place in front of our eyes in other parts of the world. Instead of disarmament, the word rearmament is once again on everyone's lips. We hope that in the future the term "turning point", which at the moment means nothing else than a turning away from de-escalation, will not stand for 2% rearmament in the Basic Law for the Federal Republic of Germany, but for the initiation of an anti-imperial, socially just, anti-racist and peaceful future. #Aufrüstung, #Sondervermögen, #StopTheWar, #SichereFluchtFürAlle

 

But to be able to do what is necessary today and tomorrow in acute crisis, we have formulated a Call for Action with our European partners of the Life Long Burning network to our governments and the EU Parliament. We call for the introduction of an emergency fund for cultural and civil society organizations to be able to quickly help our threatened Ukrainian and Russian colleagues in the current and future situation! The call can be read in full here, please help us to spread it!

 

If you are wondering how you can currently help refugees from Ukraine, please take a look at the survey on the collection of offers of help, initiated by Berlin's cultural workers. You can find the link here.

 

Meanwhile, our program continues and we and the artists who will be performing with us next month look forward to seeing you! Welcome to the Uferstudios!

 

The exhibition Dancing with the Archive is on view at the Heizhaus until this Sunday, March 6. Curated by s-l-i-c-e and Nora Heidorn, the exhibition by British artist Onyeka Igwe features techniques of cinematic intervention in colonial footage.

 

Furthermore, all those who wish can Dance in the Square with Friederike Hechler. Online, via Zoom and still together with others. On March 6, 9 and 13 at 18.00h each day.

 

In the workshop Insideout - dance and movement from the inside out, everyone who’s interested is invited to body training, expressive dance and dance therapy under the guidance of Ieva Liela. For further dates take a look at the homepage.

 

The Triple Bill Performance of the DART Association shows from March 10-12 with its international group of dancers the work of different choreographers such as: Diego de la Rosa, Gentian Doda and Blenard Azizaj.

 

In the context of neworks, Maika Knoblich takes a look back at her master project, which was created 10 years ago on the subject of "concepts of care", when she was pregnant. With Babymaker she tries to arrange time and space in delicate gestures and to think radically about care and caregivers in our society. The event will take place on March 12 and 13, and video streaming of the live event will be available at www.ada-studio.de from 10.00 am on March 15, 2022 to 11.59 pm on March 18, 2022.

 

Soydivision brings the life of Aryati to a wider audience through an exhibition at the Heizhaus from March 16-19. The exhibition is additionally accompanied by a discourse format and (listening) performances.

 

In Allongé, Julian Weber continues his interdisciplinary approach between visual arts and choreography by examining Constantin Brânçusi's sculptural work for its movement-aesthetic potential. In the context of the Dance Platform Germany 2022, organized by HAU Hebbel am Ufer, condensed movement patterns from pole dance and ballet meet sculptural research from March 18-20.

 

Like every year, the stage dance training comes to an end for another year of dancers at the balance 1 dance academy. The dancers of the 3rd year dance in AdmissionToDance 2022 with the support of dancers of the 2nd year in their final choreographies by Sonia Bartuccelli (D/IT), Stefano Fardelli (IT), Lydia Klement (D), Cristina Perera (BR), Ortrun Stanzel (D) and Salvatore Siciliano (IT) on March 25 and 26.

 

As the first part of the trilogy on collective bodies, in Collective Jumps Isabelle Schad, in collaboration with Laurent Goldring and a group of 16 dancers, explores the possibilities that the production of an infinite, unified, monstrous body forms for cultural resistance. On March 31 and April 1.

 

After the focus on community building in Collective Jumps, in Pieces & Elements Isabelle Schad turns to the energetic potential of bodies to pose the question of being together: as body, self and group. On April 2 and 3.

Veranstaltungen

Tanzen im Viereck

Friederike Hechler

26. Dezember 2021 - 06. April 2022
__online

PSR Kollektiv__

Tanzen von Zuhause aus

mehr

Dancing with the Archive

Onyeka Igwe

25. Februar - 06. März 2022
Am Freitag, 4. März findet um 20.00 Uhr im Rahmen der Ausstellung eine Performance von Djibril Sall statt.
__Heizhaus


Ausstellung mit Performance

mehr

TRIPLE BILL PERFORMANCE

DART

10. März - 12. März 2022
__Uferstudio 14


Die DART Association präsentiert an mehreren Abenden eine Triple-Bill-Performance mit Arbeiten verschiedener Choreografen wie Diego de la Rosa, Gentian Doda und Blenard Azizaj

mehr

neworks - "Babymaker" von und mit Maika Knoblich

Maika Knoblich

12. März - 18. März 2022
Von Dienstag, 15. März 2022, 10:00 Uhr, bis Freitag, 18. März 2021, 23:59 Uhr, wird der Videostream der Live-Veranstaltung auf www.ada-studio.de verfügbar sein.
__Uferstudio 7 und online

ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz__

Live und als Stream

mehr

Allongé

July Weber

18. März - 20. März 2022
__Uferstudio 14


Tanzperformance im Rahmen der Tanzplattform 2022

mehr

AdmissionToDance 2022


25. März - 26. März 2022
__Uferstudio 14

Tanzakademie balance 1__

Abschlusschoreografien der Absolvent*innen der Tanzakademie balance 1

mehr

Trilogy Group Works / Collective Jumps

Laurent Goldring
Isabelle Schad

31. März - 01. April 2022
__Uferstudio 14


Erster Teil der Trilogie über kollektive Körper

mehr

Trilogy Group Works / Pieces & Elements

Isabelle Schad

02. April - 03. April 2022
__Uferstudio 14


Zweiter Teil der Trilogie über kollektive Körper

mehr

Insideout - Tanz und Bewegung von innen nach außen

Ieva Liela

20. Mai - 01. Juli 2022
Treffpunkt um jeweils 18.00 Uhr am Badstraßen-Eingang.
__Uferstudio 16

PSR Kollektiv__

Ganzkörpertraining

mehr