jokoppe edit

AUSUFERN

 

interdisziplinäre Programmreihe 

Mit AUSUFERN fand seit 2016 im Sommer eine bunte Programmreihe statt, die in unterschiedlichen Formaten, Genres und Medien einen unmittelbaren Zugang zu neuen Experimenten geben konnte. Bei freiem Eintritt wurden hier künstlerische Projekte präsentiert, die ganz besonders den direkten Kontakt und Auseinandersetzung mit Themen und Menschen aus der Umgebung suchten. Partizipation, Subversion und Verkehrung, das Spiel mit vermeintlichen Grenzen oder ihre absichtliche Überschreitung prägten die Programmreihe, mit der Kunst durch Einflüsse aus Nachbarschaft, Bezirk und Stadt angefüllt und herausgefordert wurde. 


AUSUFERN 2019 - TRANSFORMATIONEN stand unter dem Zeichen der Neueröffnung des Heizhaus-Komplex’ in den Uferstudios. Noch während der von der Stiftung Deutsche Klassenlotterie und des Landesdenkmalamts Berlin ermöglichten Bauphase bis hin zur Eröffnung haben Berliner Künstler*innen von August bis Oktober 2019 den architektonischen Körper des Heizhauses mit verschiedenen künstlerischen Methoden untersucht, bewegt, gestaltet und transformiert. Das ausführliche Programm kann im Archiv unter AUSUFERN 2019 - Transformationen eingesehen werden.

AUSUFERN 2016 - 20201
Beteiligt am AUSUFERN-Programm waren bisher über 160 Berliner und internationale Künstler*innen aus den Bereichen Tanz, Choreografie, Performance und Musik, darunter die Premiere „Line Up“ von Lee Méir, die Berliner Version von „ATLAS“ von Ana Borralho & João Galante mit über 80 Bürger*innen unterschiedlicher Alters- und Berufsgruppen, die intimen Essen von und mit Jo Koppe und das Weddinger Quiz mit Martin Clausen. Durchgängig gab es das Format „Tanzen im Hof“, eine bunte Abfolge von Tanzstilen und -praxen zum Mitmachen. Mit unseren Partnern in der Umgebung entstanden zahlreiche gemeinsame Projekte, wie „A Cloud of Milk“ von Milla Koistinen mit Schüler*innen der Erica-Mann-Grundschule, die wunderbare Zusammenarbeit von MÄDEA, Mitte Museum und Peter Stamer für „Hans im Glück“, der Schulterschluss mit Unverblümt und PankeTour, sowie das Besenprojekt „outländish“ mit dem Projektraum grüntaler9. Details zu allen Veranstaltungen sind im Programmarchiv zu finden: AUSUFERN 2016, AUSUFERN 2017AUSUFERN 2018, AUSUFERN 2021 erster Block, AUSUFERN 2021 zweiter Block

 

HEIZHAUS MIT BERLINER ZIMMER
AUSUFERN führte bereits ein Konzept ein, das im Heizhaus der Uferstudios verstetigt werden sollte. Hier wurden Residenzen, interdisziplinäre Koproduktionen und partizipative Prozesse ermöglicht, in denen die gemeinsame Suche nach Verbindungen von Kunst und Stadt, Künstler*innen und Bürger*innen im Mittelpunkt stand. Ein informelles Kollektiv, von in Berlin basierter Künstler*innen (Lea Martini, Sheena McGrandles, Modjgan Hashemian, Stefan Hölscher, Mila Pavicevic, Juli Reinartz, Simone Willeit), erkundete mögliche Strategien der Verknüpfung und Öffnung, um den Heizhauskomplex zu einem durchlässigen Gebilde künstlerischer Forschung und aktiver Kunst- und Gesellschaftspraxis zu transformieren.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Bitte beachten: Veranstaltung können nur mit SCAN-FÄHIGEM 2G-Nachweis (ANALOGES oder DIGITALES Covid- Impfzertifikat der EU MIT QR-CODE oder gültiger digitaler Genesenennachweis) besucht werden (Lichtbildausweis zum Identitätsnachweis ist mitzuführen). Hinweis: Gelbe Impfpässe werden nicht akzeptiert! Es besteht die Pflicht zur Kontaktdatenhinterlegung. Für alle Veranstaltungen besteht Maskenpflicht. Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Starke Kapazitätenreduktion.
Hinweis zum Kauf von Tickets
Aufgrund des aktuellen pandemischen Infektionsgeschehens wird in Berlin bald die 2G+-Regel gelten. Eine genauere Definition des „+“ steht noch aus. Wir bitten, sich über die jeweiligen Entscheidungen informiert zu halten und dies bei der Ticketbuchung von zukünftigen Veranstaltungen zu berücksichtigen.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!