IMRCfotoBarbraSaric

CREATIVE CROSSROADS

 

ORGANISCHE WEGE IN DIE KÜNSTLERISCHE ARBEIT

 

 

Durch vorherige Erfahrungen in der europäischen Tanzproduktion, stellt man fest dass aktuelle Modelle der Koproduktion nicht immer den Bedürfnissen der Künstler im 21Jahrhundert gerecht sind. Mit den Aktivitäten des CREATIVE CROSSROADS Modul entwickelt LLB eine zweifältige Strategie um diese Notwendigkeiten und Anforderungen zu gewehren, einreseits indem es einen intensiven beidseitigen Austausch von Leistungen und Mobilitäten anregt, als auch durch das Fördern und Verstärken der jeweiligen lokalen Szenen, wobei gleichzeitig Koproduktionen beworben werden die gestaltet sind um über die lokale Szene hinaus zu agieren und überregionale Anregungen setzten können.

In insgesamt 4 Jahren, erhalten 21 Projekte verstärkt eine 2jährige strukturelle Begleitung: LLB nimmt sich als Ziel vor Künstler'Innen und Künstlerische Kollektive einzuladen die unterschiedliche Altersgruppen representieren und diverse Hintergründe mitbringen, um das LLB Netzwerk zu druchreisen und von dessen Diversität profitieren zu können.

CREATIVE CROSSROADS richtet sich an die Nachhaltigkeit des zeitgenössischen Tanzschaffens. Deshalb unterstützt es sowohl Wiederaufnahmen von schon entstandenen Weke, als auch längerfristige Produktionen und die Anpassung von Stücken an neuen Kontexten und Zuschauerformate (im öffentlichen Räumen, Museen, für junges Publikum etc.). Die Künstelr*Innen und ihre Projekte werden einzeln von jedem LLB Partner gewählt, entweder durch Ausschreibung oder direkte Auswahl.

 

mehr Info über alle LLB Aktivitäten:

www.lifelongburning.eu/projects/creative-crossroads.html

 

2018/2019 Research Residencies with Uferstudios

 

 

_______________________________________________________________________

Ein Projekt unterstützt durch das Creative Europe Programme der Europäischen Union.
Die Berlin Aktivitäten werden zusätzlich finanziert durch das Kofinanzierungsfond der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Mai
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Maskenpflicht besteht obligatorisch (FFP2- oder medizinische Maske)! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!