Hundred Toasts
Anita Wach
Uferstudio 11

via negativa 100toasts8 c Macandrea quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
Mi 03.11.21 18:00 Uhr
Beschreibung

Das Publikum ist eingeladen, die Gläser zu erheben und auf Künstler*innen, Staatsmänner und -frauen sowie Denker*innen anzustoßen, die wussten, wie man Menschen zusammenbringt, wie man Menschen zum Nachdenken bringt, wie man die Aufmerksamkeit der Menschen auf die wichtigsten Themen lenkt und was genau das wichtigste Thema ist. Und wir stoßen auch auf all jene von uns an, die Anwesenden und die Abwesenden, die aufgeheitert werden müssen: die tödlich Gelangweilten, die schwer Verwirrten, die ziemlich Enttäuschten und auf alle, die ohne Grund traurig sind.

"Für jede Aufführung schreiben wir neue Trinksprüche ausgehend von dem kulturellen, nationalen oder politischen Kontext des Festivals, der Ausstellung oder des Veranstaltungsorts, an dem wir Hundred Toasts präsentieren. Hundred Toasts wurde zum ersten Mal in Polen aufgeführt, wo es der Geburt des polnischen Theaterregisseurs und bildenden Künstlers Tadeusz Kantor gewidmet war. In Slowenien war es der Feier des Todes des slowenischen romantischen Dichters France Prešeren und der Kultur, die auf seinem Grab blüht, gewidmet. In Rom wurde auf Dante Alighieri und seine neun Kreise der Hölle angestoßen. In New York wurde auf die Figur des Vaters der amerikanischen Demokratie getrunken: George Washington. In Zagreb feierten wir das Erbe des jugoslawischen Regimes, verkörpert in der Gestalt von Josip Broz Tito - seinem Gründer und seinem Zerstörer. Die letzten Toasts waren den Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der polnischen Unabhängigkeit und dem derzeitigen polnischen Premierminister Jarosław Kaczyński gewidmet."
Weitere Informationen: https://www.vntheatre.com/projects/latest-projects/hundred-toasts/#about

Premiere: 4. Dezember 2015, Maat Festival Lublin / 8. Februar 2016, Museum für zeitgenössische Kunst Metelkova Ljubljana
Dauer: 50 min

Besetzung

Konzipiert und ausgearbeitet von Anita Wach und Bojan Jablanovec | Performed von Anita Wach | Konzept und Regie: Bojan Jablanovec | Musik: Glenn Miller, Michael Nyman, The Stooges, Giuseppe Verdi, Alfred Schnittke | Produzent: Špela Trošt | Produktion: Via Negativa mit der Unterstützung der Stadt Ljubljana | Koproduktion: Maat Festival Lublin, Ja Ja Ja Ne Ne Ne Association Warschau

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Hinweis: An dieser Veranstaltung kann nur teilnehmen, wer vollständig geimpft oder genesen ist! Es besteht 2G-Regelung!

Registrierung unter: tickets@hzt-berlin.de

Ticketpreis
freier Eintritt

12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Coronavirus (COVID-19) - Zugangsregeln
Bitte beachten: Veranstaltungen können nur mit 2G-PLUS- neg. Testnachweis besucht werden, d.h. Einlass ist nur gegen Vorlage einer Bescheinigung über eine vollständige Impfung und/oder einer Bescheinigung über die Genesung von Covid-19 möglich (Lichtbildausweis zum Identitätsnachweis ist mitzuführen). Darüber hinaus ist die Vorlage eines tagesaktuellen, negativen Testergebnisses einer offiziellen Teststelle obligatorisch! Von der Testpflicht ausgenommen sind dreifach geimpfte Personen!
Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Es besteht die Pflicht zur Kontaktdatenhinterlegung. Für alle Veranstaltungen besteht Maskenpflicht. Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Starke Kapazitätenreduktion.
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!