MATRIA - Mutterland
Rocio Marano
Uferstudio 14

RocioMarano matria c RocioMarano quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
Fr 10.12.21 19:00 Uhr
Sa 11.12.21 19:00 Uhr
Beschreibung

In Matria erforscht die Choreografie die Kräfte zwischen physischer Präsenz und Kolonialgeschichte durch die Inkarnation von Malambo, dem Gaucho-Tanz des Widerstands (der in Argentinien derzeit als exklusiver Solowettbewerb zwischen Männern bekannt ist). Die Tänzer verkörpern durch ihre Beinarbeit, das Instrument der Bombo-Trommel und die Boleadoras (einheimisches Jagdinstrument, das von den Gauchos als Waffe modifiziert wurde) die Gesten des Kampfes zu Pferd und verhandeln gleichzeitig ihre eigene Beharrlichkeit im Tanz. Eine Verbindung zwischen dem aufkommenden Tanz der Malambo-Rhythmen und seinem disziplinierteren Aspekt zeigt sich als Fortsetzung kolonialer Beziehungen.

Mit Unterstützung der Forschungsförderung DIS-TANZEN-SOLO-Stipendium, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin; nadalokal (https://www.nadalokal.at/) Regisseurin Amanda Piña von nadaproductions und dem STIBET-Programm DAAD-Stipendium.

Besetzung

Regie, Choreographie, Tanz: Rocio Marano | Tanz, Musik: Ángela Muñoz | Kostüm: Federico Luz | Licht: Catalina Fernandez | Assistenz/ Outside eye: Lea Kieffer | Bühne: Santiago Dolijan | Mentorinnen: Amanda Piña (Wien), Michelle Moura (Berlin) | Malambo Artists collaborators und ONLINE Lehrer*innen: Jonathan Leiva (Tänzer/Choreograph von Malambo Fantasia), Gabriela Valdivia (Malambotänzerin, Boleadoras- und Bombo-Lehrerin), Mariana Mariñelarena (Perkussionistin, Bombo-Leguero-Lehrerin), Marcelo Meyer (Malambo Sureño Champion Uruguay 2020)

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Reservierungslink folgt.

Bitte halten Sie die Abstands-, Masken- und Hygienevorschriften der Uferstudios ein. Die Veranstaltung kann nur mit scan-fähigem/QR-fahigem 2G-Nachweis (geimpft, genesen) besucht werden. Es besteht die Pflicht zur Kontaktdatenhinterlegung. Mehr Infos dazu hier.

Ticketpreis
4,00€; Reservierung über Billeto

Mai
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Maskenpflicht besteht obligatorisch (FFP2- oder medizinische Maske)! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!