arm dances
Lobe Block und Hof der Uferstudios

MG 1815 2 quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
Do 29.09.22 17:00 Uhr
Fr 30.09.22 19:00 Uhr
Beschreibung

arm dances bewegt sich zwischen Tanz und bildender Kunst. Zwischen Formen und Geformt-werden, Wahrnehmen und Empfinden. Fünf Tänzer*innen bewegen ein großes Arm-Objekt. Die Tänzer*innen arbeiten zusammen, um den Arm zu bewegen, und hinterfragen dabei die Rolle des Einzelnen in einer Gruppe und wie man die Anderen wahrnimmt. Indem sie die Positionen des Objekts modellieren, werden die Körper der Tänzer*innen im Gegenzug modelliert.

Unterstützt von NPN - Stepping out und der Tanzfabrik Berlin.

AUSUFERN wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Besetzung

Choreografie: Niels Weijer | Tanz: Camille Chapon, Daniel Conant, Michela Filzi, Laura Giuntoli

Niels Weijer ist ein Choreograf, der in Berlin lebt und arbeitet. Er studierte Ballett an der Nationalen Ballettakademie in Amsterdam und setzte danach sein Studium des modernen Tanzes in Rotterdam fort, wo er seinen BA in Tanz bei Codarts erhielt. Im Jahr 2019 erhielt er seinen MA in Choreografie am Hochschulübergreifenden Zentrum für Tanz (HZT Berlin). Derzeit arbeitet er als freischaffender Choreograf in Berlin und den Niederlanden.
Seine Arbeit bewegt sich in der Nische zwischen Tanz und bildender Kunst. Der Tanz in seiner Arbeit entwickelt sich aus der Interaktion mit Objekten, aus denen er dauerhafte Performance-Installationen schafft.
2018 wurde er mit dem Nachwuchspreis des Prins Bernhard Cultuurfonds ausgezeichnet und erhielt ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.
Seine Arbeiten wurden unter anderem im Bauhaus Dessau, im MuseumsQuartier Wien, im Stedelijk Museum Amsterdam, im Kunstquartier Bethanien Berlin und in den Uferstudios Berlin aufgeführt.

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Am 29. September um 17.00 Uhr im Lobe Block und am 30. September um 19.00 Uhr im Hof der Uferstudios zu sehen.
Dauer: ca. 30 min

Ticketpreis
freier Eintritt

1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!