Interspecies Breathing Session
Impossible Forrest

Breathing with plants quadrat
Galerie Bilder ansehen
Termine
Fr 30.09.22 17:00 Uhr
Beschreibung

Erforsche die Funktion des Atems in Bezug auf die Atmung/zwischenartliche Zellatmung!
Während dieser Sitzung werden wir uns im Impossible Forest aufhalten, aber diese Übung kann überall dort durchgeführt werden, wo ein Garten ist - oder allgemeiner, an einem Ort, an dem es Zugang zu organischem Material und natürlichem Licht gibt. Es sollte ein nicht-exklusiver Ort sein. Die Praxis profitiert davon, dass sie im Freien durchgeführt wird, wo es Zugang zu Bäumen oder Grünflächen gibt. Ziel ist es, uns in einer kollektiven Gemeinschaft von Pflanzen zu verorten, sodass die Teilnehmer*innen eine Bewusstseinsveränderung erfahren, die durch die Untersuchung von Körper und Geist zwischen Körper und Pflanzenmaterial entsteht. Die Meditation profitiert von Rosalind Massons 20-jähriger somatischer Erfahrung im Tanz, Body-Mind-Centering und der Fünf-Elemente-Lehre des Qi Gong.

Im Rahmen des Suelo-Projekts:
Wie können wir uns besser mit den Orten, die wir bewohnen, und ihren vielfältigen Gemeinschaften aus menschlichen und natürlichen Wesen und Elementen verbinden? Die Suelo-Methodik (Erde) von Estudio Nuboso zeigt einen Weg auf. Eine Reihe von Angeboten, die aus dem Suelo-Heizhaus-Aufenthalt im letzten Frühjahr hervorgegangen sind, werden vorgestellt, darunter die Geschichte von Ort und Wasser, ein ökologischer Spaziergang, eine Atemübung zwischen den Arten, die Verarbeitung lokaler Erde zu Ton und das Lesen und der Austausch an einem Ahnenfeuer.

AUSUFERN wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Besetzung

Workshopleitung: Rosalind Masson

Rosalind Masson machte 2006 ihren Abschluss an der London Contemporary Dance School und schloss 2008 einen Master-Abschluss in Medienkunst am DJCAD ab. Im Jahr 2009 arbeitete sie bei Movement Research in New York. Von 2008 bis 2013 arbeitete sie als Performerin und Choreografin mit Rock-, Folk- und zeitgenössischer Musik sowie mit bildenden Künstler*innen, Tanzfilmemacher*innen und Choreograf*innen in Deutschland, Großbritannien und den USA zusammen. 2010 begann sie mit der Produktion ihrer eigenen choreographischen Arbeiten unter dem Titel Anima(l)[us]. Sie hat zehn Live-Arbeiten und fünf Arbeiten für die Leinwand inszeniert und produziert, die international gezeigt wurden. 2014 schloss sie sich dem Kollektiv Laborgras in Berlin an und kreierte und performte vier neue Werke unter dem Titel "The Renaissance Project". Seit 2019 ist sie stellvertretende Vorsitzende des Neisse-Zentrums für zeitgenössische Kunst.

Weitere Infos (und ggf. Reservierungen)

Bitte warme bequeme Kleidung mitbringen.

Dauer: 40 Minuten

Die Plätze für diese Veranstaltung sind begrenzt. Wir bitten um Voranmeldung unter: https://pretix.eu/Uferstudios/BreathingSession/.

Ticketpreis
freier Eintritt

1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
CALL FOR ACTION - EMERGENCY FUND
Für die Einrichtung eines Notfallsfonds für kulturelle und andere zivilgesellschaftliche Organisationen, um ukrainische und russische Kolleg*innen, die durch den Krieg bedroht sind, aktiv zu unterstützen.

Coronavirus (COVID-19) - Besucherregeln
Wir empfehlen das Tragen einer Maske! Abstandsbestimmungen und Wegeführung sind vor Ort zu beachten. Teilweise Kapazitätenreduktion. Es herrschen individuelle Einlassbestimmungen zu den jeweiligen Veranstaltungen! Informieren Sie sich hierzu immer auf den jeweiligen Veranstaltungsseiten!
WIR SIND VIELE – JEDE*R EINZELNE VON UNS!
Die Uferstudios unterstützen die Berliner Erklärung der Vielen für eine offene Gesellschaft!